Sie haben den neuen Gebührenbescheid des KMS erhalten und sind nicht am zentralen Abwasser angeschlossen? Dann achten Sie auf die 1-monatliche Widerspruchsfrist.

Dies rät die in Mittenwalde ansässige Rechtanwältin Eva Sondermann.

Schon einmal hat Sie  mehrere Klagewellen gegen den KMS erfolgreich durchgesetzt.

Was ist eigentlich das Problem?

Viele Haushalte im Bereich des KMS sind noch nicht an das zentrale Abwassersystem angeschlossen.

Am 06.12.2022 haben die Mitglieder der Verbandsversammlung des KMS Zossen die Gebühren für Trink- und Schmutzwasser sowie für die Fäkalienabfuhr für das Jahr 2023 beschlossen.

„Die Verbrauchsgebühren für Trinkwasser steigen für die Beitragszahler von 1,41 €/m³ auf 2,08 €/m³ (netto), für die Nichtbeitragszahler von 1,87 €/m³ auf 2,59 €/m³ (netto) bei gleichbleibenden Grundgebühren von 3,00 €/Monat.

Die Verbrauchsgebühren für die zentrale Schmutzwasserentsorgung sinken für die Beitragszahler von 3,82 €/m³ auf 3,50 €/m³ für die Nichtbeitragszahler von 5,38 €/m³ auf 5,13 €/m³ (brutto) bei gleichbleibenden Grundgebühren von 8 €/Monat.

Die Gebühren für Entsorgung von Fäkalien aus abflusslosen Sammelgruben erhöhen sich für 2023 von 6,60 € je halben m³ auf nunmehr 10,42 €. Die Kostensteigerung rührt hier aus den seit Februar 2022 deutlich gestiegenen Preisen für Dieselkraftstoff.“

So erklärt der KMS in seiner Pressemitteilung vom 08.12.2022.

Die 2-monatlichen Abschläge haben sich damit teilweise mehr als verdoppelt! Dies ist in unseren Augen unverhältnismäßig und nicht nur mit den hohen Kraftstoffpreisen zu erklären. In dem Gebührenbescheid ist diese Erhöhung nur versteckt zu finden und eine nachvollziehbare Kalkulationsberechnung fehlt völlig.

Des Weiteren ist bei einem Vergleich mit den umliegenden Wasserverbänden klar erkennbar, dass der KMS mit völlig überzogen Gebühren arbeitet.

Orte Zossen Baruth Mark Teltow Jüterbog Ludwigsfelde Königs Wusterhausen
Gebühren Schmutzwasser pro m3 20,84 € 8,00 € 12,66 € 7,66 € 14,00 € 6,60 €

 

Da müssen sich alle Mitglieder des KMS fragen, ob hier noch mit Recht und Verstand agiert wird.

Der SPD Ortsverein Zossen empfiehlt eine Kontaktaufnahme mit uns (Email) oder Frau Sondermann (Link zur Webseite).

Im Anhang finden Sie noch einige Informationen:

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aktuelle Nachrichten auf SPD.de Aktuelle Meldungen des Parteivorstand sowie Kommentare und Berichte.

  • Bezahlbar und klimafreundlich Heizen
    am 19. April 2023 um 14:27

    Bezahlbar und klimafreundlich Heizen. Das wird bald möglich. Ab 2024 wird jede neu eingebaute Heizung zu mindestens 65 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Damit Du das auch stemmen kannst, fördern wir den Einbau neuer Heizungen massiv.

  • Alle Infos zum Deutschlandticket
    am 31. März 2023 um 11:15

    Ob Bodensee oder Rügen – mit dem Deutschlandticket kannst Du ab 1. Mai Deutschlands schönste Ecken entdecken. Auf geht's! Fahre mit dem 49-Euro-Ticket durchs ganze Land – oder einfach zum Job.

  • Wir machen Tempo und kommen voran
    am 29. März 2023 um 19:47

    Die Regierungskoalition startet jetzt durch mit Modernisierung und Klimaschutz – ambitioniert und pragmatisch, ökonomisch vernünftig und sozial gerecht. Ein Namensbeitrag der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Lars Klingbeil.

  • Modernisierungsturbo für Deutschland
    am 29. März 2023 um 09:33

    Die Bundesregierung legt den Turbo bei der Modernisierung Deutschlands ein. Der Koalitionsausschuss hat ein großes Modernisierungspaket für das Land beschlossen.

  • „Deutschland hat mit der Türkei geweint“
    am 21. März 2023 um 21:10

    SPD-Chef Lars Klingbeil ist sechs Wochen nach den schweren Erdbeben in die Türkei gereist, um sich vor Ort ein Bild zu machen.

%d Bloggern gefällt das: